4Jahres | 11 Jahre … 11 …
17375
post-template-default,single,single-post,postid-17375,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive

11 Jahre … 11 …

Canva Bild 4jahreshochzeiten

11 Jahre … 11 …

Geschenkideen zur Hochzeit

  1. Eine Zeitreise in Bildern: ein Fotoalbum mit vielen Erinnerungen und auch Gestaltungsmöglichkeiten; nehmt dazu doch einen Grafikdesigner als Hilfe dazu.
  2. Es gibt Anbieter, die aus zahlreichen Fotos (Familie, Freunde, Urlaube) ein einzelnes Foto des Brautpaares kreieren; beim genauerem Hinsehen, kann man dann die einzelnen Bilder mit den gemeinsamen Erinnerungen erkennen.
  3. Wenn das Brautpaar ein gemeinsames Hobby hat wie z. B. Kunst, dann gern einen Besuch in einer Galerie in einer anderen Stadt schenken mit Übernachtung.
  4. Etwas Romantisches wie z. B. ein ganz besonderes Picknick.
  5. Mit Freunden oder der Familie zusammenlegen und einen Dienstleister buchen: Live-Gesang für die Hochzeit oder die Feier, einen begleitenden Videografen usw.
  6. Geldgeschenke kreativ verpacken für einen ganz speziell geäußerten Wunsch des Paares; dieser Wunsch steht oft in der Einladung.
  7. Es kann auch eine Absprache mit dem Brautpaar geben, ob der Schenkende z. B. einen Teil der Kosten übernehmen kann für die Torte o.ä.
  8. Wenn das Brautpaar über einen eigenen Garten verfügt, ist eine Hochzeitsbank auch ein sehr schönes Geschenk oder einen Baum gemeinsam pflanzen; das kann man auch gut in einer Zeremonie mit einem Zeremonienmeister*in verbinden
  9. Sterne verschenken oder ein Stück Regenwald.
  10. Geschenke können auch NACH der Hochzeit verschenkt werden, wenn z. B. mit den Fotos der Hochzeit etwas gestaltet oder umgesetzt werden soll; dann einfach dem Brautpaar einen Gutschein übergeben mit dem Hinweis „da kommt noch was“
  11. Es können auch Geschenke VOR der Hochzeit gemacht werden: Hochzeitsplaner, wie mich, die das Brautpaar in der Planungszeit unterstützen oder Dienstleister vermitteln können, gern auch als Zeremonienmeister, um am Tag der Hochzeit das kreative Chaos zu überwachen und Familie, Freunde und Trauzeuge zu entlasten.

Grundsätzlich ist es wichtig, bei personalisierten Geschenken, das Brautpaar schon sehr gut zu kennen. Wenn man die Hobbys, Gemeinsamkeiten und auch No-Gos kennt, tritt man in keine Fettnäpfen und man weiß, dass das Brautpaar sich wirklich über das Geschenk freut.

 

Ines Göge



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen