4Jahres | Der moderne Newsletter – Nimm Dir Zeit zum Lesen –
17190
post-template-default,single,single-post,postid-17190,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Der moderne Newsletter – Nimm Dir Zeit zum Lesen –

Fotoshooting Velbert

Der moderne Newsletter – Nimm Dir Zeit zum Lesen –

Ich liebe Bücher aus verschiedenen Genren. Mit dem Aufschlagen eines Buches, dem Rascheln der Seiten beim Umblättern und dem Geruch von neuem Papier fängt meine Kreativität an. Ich liebe das Lesen ansich und ich das kreative Schreiben und die Ideen, die daraus entstehen.

Und ich bin nicht die einzige. Ich habe mir vor Kurzem das Buch „Die fast vergessene Kunst des Briefeschreibens“ von Titus Müller & Gaby Trombello-Wirkus gekauft. (Vielen lieben Dank an Nicole Wiemer, Schriftkünstlerin aus Velbert, an dieser Stelle für diesen Buchtipp.)

Nach dem Aufschlagen des Buches, dem Rascheln der Seiten beim Umblättern und dem Geruch des Papiers des neuen Buches fing mein Kopf auch direkt schon nach Seite 19, und ich habe noch über 190 Seiten vor mir, an zu arbeiten. Ich bin gefesselt und kann gar nicht so schnell meine Ideen aufschreiben, wie mein Kopf arbeitet. Genau das ist das, was ich liebe: Der Kopf arbeitet wie ein Pinsel über eine Farbpalette: nach jedem neuen Mischen entstehen neue Farben, sprich neue Ideen.

Ich bin zwar auch ein digitaler Mensch und liebe diese Technik und nutze sie gern – Email, WhatsApp & Co. seid gegrüßt – aber trotzallem verschicke ich tatsächlich grundsätzlich sehr gern Grußkarten zum Geburtstag, zu Ostern, zu Weihnachten, aus dem Urlaub oder gern auch mal zwischendurch an die Familie, an Freunde oder auch an meine Paare. Manchmal sind es ein paar Sätze mehr, mal sind es nur kurze Grüße oder aufmundernde Worte in Form von Postkarten, die der Empfänger sich dann gern auch an den Kühlschrank pinnen kann, als Motivation für den Tag oder als Erinnerung „Ich denk an Dich“

Und weil ich eigentlich immer schon der „Briefe-Schreiber“ bin, habe ich mich immer schwer getan, Euch mit einem Newsletter von mir eine Freude zu machen.

Aber jetzt, nach Seite 19 des neuen Buches, möchte ich Euch doch gern regelmäßig einen Newsletter zukommen lassen. Und wie?!

Ich möchte, dass Ihr immer wieder einen Brief von mir in Eurem Briefkasten findet, handgeschrieben von mir, mit einer Briefmarke versehen und einer persönlichen Nachricht von mir mit einer Neuigkeit für die neue Woche, den neuen Monat oder als Update für Eure Hochzeit.

Wer also gern eine persönliche Nachricht in Briefform von mir haben möchte, kann sich gern für meinen „Newsletter in Papierform“ anmelden. Schickt mir dazu einfach eine frankierte Postkarte an

4JahresHochZeiten Ines Göge
Grüner Weg 5
58239 Schwerte

und ich schreibe ich Euch ab dann regelmäßig sehr gern zurück.

Lasst uns die „Kunst des Briefeschreibens“ gemeinsam neu starten und nicht ins Vergessene rutschen lassen. (Euer Postbote wird es Euch auch danken.)

Die ersten 5 posttalischen Anmeldungen erhalten von mir eine kleine Box zum Sammeln des Newsletters in Papierform.

Ich freue mich, von Euch zu lesen.
Eure Ines Göge
Traurednerin, Hochzeitsplanerin und Briefeschreiberin

 

Unbezahlte Werbung
Foto: Traumklick, Essen
Konzept und Idee: 4JahresHochZeiten Ines Göge
Papeterie/Schriftkunst: Nicole Wiemer, Velbert
Buchtipp „Die fast vergessene Kunst des Briefeschreibens“ Titus Müller & Gaby Trombello-Wirkus
Fotoshooting Velbert mit vielen tollen Kollegen



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen