4Jahres | „…alles Gute und Glück auf dieser Erde“ – Musterrede für den Brautvater –
16805
post-template-default,single,single-post,postid-16805,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

„…alles Gute und Glück auf dieser Erde“ – Musterrede für den Brautvater –

4Jahreshochzeiten Rede scheiben

„…alles Gute und Glück auf dieser Erde“ – Musterrede für den Brautvater –

Eine Rede zu schreiben ist nicht für alle selbstverständlich und wenn es dann noch um sehr emotionale Momente geht, kann man noch so geübt darin sein, es fällt einfach schwer.
Im Folgenden habe ich eine Rede eines Brautvaters geschrieben an seine Tochter, die Braut, Anne und den Schwiegersohn Mark. Hierbei handelt es sich aus Datenschutz rechtlichen Gründen um ein fiktives Pärchen.

Eckdaten dazu:
Der Brautvater ist Geschäftsmann, Geschäftsführer und international tätig, seine Frau und Brautmutter heißt Hannelore.

Ich habe in dieser Rede seine Position als Geschäftsmann aufgegriffen, um einen Rahmen vom Anfang zum Ende zu ziehen.

Tipp:
Hochzeitsreden sollten grundsätzlich nicht länger als max. 5 min dauern.

Hier kommt für Sie und Euch die mögliche fiktive Rede des Brautvaters mit einem Glas Sekt in der rechten Hand und der linken Hand in der Hosentasche.

 

Liebe Anne, lieber Mark,

als Geschäftsmann bin ich es eigentlich gewohnt vor Geschäftspartnern, meinen Mitarbeitern und in meinen Meetings zu reden bzw. zu sprechen, aber heute…heute ist das anders (kurze Pause).

Denn heute geht es nicht um Verkaufszahlen, Produktpräsentationen oder um Quartalsziele, sondern um Euch, meine liebe Tochter und um Dich, mein lieber Schwiegersohn. (Blick und Glas heben zum Paar).

Hier sind nicht Zahlen oder Ziele anzusprechen, sondern Gefühle. Und darüber zu sprechen (kurze Pause) fällt mir, ehrlich gesagt, nicht so leicht. (kurzes Schmunzeln)

Der bekannte Satz „ich habe nicht eine Tochter verloren, sondern einen Sohn gewonnen“ erschien mir nach langer Überlegung und meinem Gefühlschaos – oh ja, Gefühlschaos – gar nicht mehr so kitschig. Ich kann diesen Satz hier nur aufgreifen. Ich habe also nicht eine Tochter verloren, sondern Dich, lieber Mark, als Sohn gewonnen.

Wir freuen uns (Blick auf seine Frau) unsere Familie um ein weiteres Familienmitglied erweitern zu können.

In diesem Sinne (Glas hochheben): Lieber Mark, herzlich Willkommen, liebe Anne UND lieber Mark (Betonung auf UND), wir (Frau steht auf, in den Arm nehmen) wünschen Euch, um zum Anfang meiner Rede zurückzukommen, gute Zielvereinbarungsgespräche, spannende Meetings und zufriedenstellende Quartalszahlen für das gesamte Ehe-Unternehmen, für alles andere ist Hannelore zuständig (Blick auf die Ehefrau, fester drücker und Kuss).

Alles Gute und Glück auf dieser Erde. Prost.
(alle stoßen an)

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen