4Jahres | Dem Hochzeitswahn entkommen – Wie ? –
16653
post-template-default,single,single-post,postid-16653,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Dem Hochzeitswahn entkommen – Wie ? –

Hochzeitsplanung Details Hochzeitstisch

Dem Hochzeitswahn entkommen – Wie ? –

Liebe Brautpaare, mir, als Hochzeitsplanerin, kommt das bekannt vor, aber da kann ich Abhilfe schaffen:

Der erste Schritt: BITTE MESST EUCH NICHT AN HOCHZEITEN ANDERER. Denn so könntet Ihr Euch in Angeboten, Ideen und DIY verlieren und entfernt Euch immer weiter von Eurer eigentlichen Idee. Und das wäre schade, denn nichts ist schlimmer, als eine Hochzeit, die so gar nicht authentisch ist.

Mein Tipp: z. B. Das bekannte I-TÜPFELCHEN heraussuchen. Etwas, das EUCH ausmacht, EUCH wiederspiegelt und zeigt, wer IHR seit.

Oft reicht ein kleiner Gedankenanstoß von mir aus, damit Ihr Eure Ideen wieder sortieren könnt.

In einer kleinen gemeinsamen Sitzung können wir gemeinsam genau das machen: Ihr erzählt über Euch, lasst Erinnerungen wieder aufleben, schaut gemeinsam in die Zukunft und träumt. Träumen ist wichtig und unbedingt erlaubt! Und dann gehen wir gemeinsam diese Dinge durch und suchen Euer Highlight für Eure Hochzeit raus, mit dem Ihr Euch identifizieren könnt.

Vereinbart noch heute Euren Beratungstermin und dann wird sortiert.

Eure Hochzeitsplanerin
Ines Göge



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen